Wie vielleicht schon einige von euch mitbekommen haben, habe ich einen neuen Herbstbegleiter gefunden: Mein Pullover von Zara.
Ich bin ein Riesenfan von lockeren Pullovern und finde auch, dass diese zu jedem Typ passen, ob groß, klein, dünn, mollig, etc. …

Wie ihr auf den Fotos seht, stecke ich auch gerne einen Teil des Pullovers, manchmal auch alles (doch dafür ist dieser zu kuschelig) in meine Hose – das gibt für mich dem Outfit gleich noch eine besondere Note. Generell gilt für mich: Bei Low-Waist Hosen stecke ich einen Teil des Oberteils hinein, bei High-Waist Hosen meist das ganze Oberteil.

 

Ein weiteres schönes Detail ist die Schleife hinten am Hals, mit dem man den Pullover binden kann. Für mich außerdem wieder ein Hinweis darauf, mit welchen Farben man das ganze Outfit noch kombinieren könnte: Schwarz. Ich achte oft auf sehr kleine Details in Kleidungsstücken, um eine dezente Farbkombination zu schaffen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein sehr großer Fan bin ich allerdings auch von Blue-Jeans (wie man auf meinem Account auf Instagram unschwer erkennen kann: pineapplesandwine).
Diese coole Jeans habe ich von Brandy Melville in Wien gekauft. Achtung beim Kauf: Ich bin vom Grundtyp eher schlank, durch meinen Sport jedoch habe ich einiges an Muskeln aufgebaut und musste daher bei Brandy Melville auf die Größe 42 (!) zurückgreifen. Daher unbedingt probieren, da die Größen extrem klein geschnitten sind (üblicherweise trage ich eine 38).

 

Den Pullover konnte ich online nicht finden, daher habe ich auch keinen Link für euch.
Darum bin ich (nicht ganz gezwungen) noch mal zu Zara gegangen und habe gesehen, dass es den Pullover noch gibt! 🙂
Wer nicht so ein großer Rosé-Fan wie ich ist, für den gibt es den Pullover auch in Grau oder Schwarz.

Die Hose erscheint auf der deutschen sowie auf der englischen Brandy Melville Seite leider ebenfalls nicht, im Store sollte sie allerdings definitiv noch vorhanden sein!

Insgesamt ist dieses Outfit für mich einer meiner Lieblinge an warmen Herbsttagen, wie wir sie zum Glück in letzter Zeit oft hatten.
Hoffentlich konnte ich die ein oder andere von euch inspirieren 🙂

 

P.S.: Auf die Schuhe wurde nicht näher eingegangen, da es für mich nach dem “Shooten” direkt ins Training ging und ich meine Sportschuhe bereits angezogen hatte (ja, ich weiß, darf man nicht).